Noch ein Helferlein

Wer kennt ihn nicht - den Nahtauftrenner. Normalerweise ist ein kleines Exemplar bei der Nähmaschine dabei. Meist hat die Kappe auch so ein Pinsel dran. Ich bekomme schnell verkrampfte Hände, wenn ich mit dem Kleinen arbeite. Was hat mich das genervt. Vor allem, wenn man am Anfang seiner Nähkünste steht.

 

Lange dachte ich - da musste durch...zum Glück benötigte ich ihn immer weniger.

 

Eigentlich durch Zufall - war gerade in einem Bastelladen mit einer Mini Ecke für genähtes - viel mein Blick auf ein interessantes Teilchen.

Ein großer Nahtauftrenner in lila von Prym (nein ich bekomme keine Provision..). Schwupps, der musste mit.

 

Zuhause erstmal ausgepackt und genau angeschaut. Mit der Maschine habe ich auf einem Reststück Stoff einfach krumm genäht - ich musste es ausprobieren und hinterher dachte ich mir, warum hab ich das nicht früher entdeckt?

 

 

Hier zum Vergleich der Neue und der Alte - durch die Breite und Länge liegt der größere super in der Hand - endlich keine Krämpfe ...

 

Die Kappe steckt man wie beim Kleinen einfach hinten drauf. Durch die Fingermulden am weißen Teilstück kann man ihn gut halten. Ich möchte ihn nicht mehr missen. Bei meinen ersten Nähversuchen, wäre er eine tolle Erleichterung gewesen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0